Sport- und Freizeit

Sport- und Freizeitmöglichkeiten in der Normandie

Wir haben Ihnen auf dieser Seite eine Auswahl an Sport- und Freizeitaktivitäten in der Normandie zusammengestellt. Die meisten Sportmöglichkeiten liegen direkt in unmittelbarer Umgebung unserer Ferienhäuser. Da wir selber sportbegeistert sind, haben wir viele Angebote selber getestet. Wer die Möglichkeiten hat, sollte unbedingt einmal Strandsegeln oder Reiten am Omaha Beach, oder, wer es etwas ruhiger mag, einmal Longe-Cote ausprobieren. Der Strand ist einfach perfekt für diese Sportarten!

In unserem persönlichen Sportgepäck befinden sich je nach Jahreszeit außerdem Laufschuhe, Mountainbikes, Kletterausrüstung, Kitesurfeausrüstung, Tennisschläger und Longboards. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage weitere detaillierte Informationen zu diesen Sportmöglichkeiten und den besten Spots dafür zu!

Kajak- und Kajaktouren

Die Normandie bietet durch ihre abwechslungsreiche Landschaft hervorragende Bedingungen für Touren mit dem Kajak oder Kanu. So kann man die Natur einmal vom Fluss oder vom Meer aus erkunden und bekommt hier besonders schöne, unvergessliche Eindrücke.  

Unser Tipp ist ein Tagesausflug in die südlich von Caen gelegen „Normannische Schweiz“. Hier schlängelt sich der Fluss „Orne“ durch Schluchten und felsige Landschaft. Entdecken Sie diese schöne Region der Normandie mit dem Kajak oder Kanu! Entlang der Orne gibt es in fast jedem Ort die Möglichkeit, sich ein Kajak oder Kanu zu leihen, auch ganz ohne Vorerfahrung. Je nach Ausdauer kann man die Orne bis zu 20 km oder auch mehr flussabwärts fahren. Auch für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen oder Ausflüge mit dem Fahrrad lohnt sich ein Besuch der normannischen Schweiz. Zudem gibt es hier ein schönes, gut gesichertes Klettergebiet. Wer einen Klettersteig ausprobieren möchte, kann das hier unter Anleitung. Am Fuße des die Orne überspannenden Viadukts finden Sie die Schule…., hier gibt es einen Kaja- und Kanuverleih, Verleih von Mountainbikes.

Wer nicht so weit fahren möchte, findet einen Kajak-Verleih direkt in der Nähe unserer Ferienhäuser am Omaha Beach in Colleville sur Mer und Vierville sur Mer bei der Strandsportschule „Eolia“. Entlang der Küste hat man vom Meer aus traumhafte Ausblicke auf den langen Sandstrand des Omaha Beaches oder die direkt daran anschließende spektakuläre Steilküste. Unser Tipp: mit dem Kajak in Colleville sur Mer starten und die Küste nach Osten Richtung Ste. Honorine des Pertes entlang der Steilküste fahren. Hierbei unbedingt die Strömungsrichtung beachten, damit ggf. genügend Zeit für den Rückweg eingeplant werden kann. Bei Ebbe ist eine kurze Verschnaufspause am Strand in Ste.Honorine sehr schön.

Gerade im Sommer ist der Wellengang am Omaha Beach äußerst gering, so dass das Kajakfahren auch für Anfänger einfach ist. Trotzdem sollte man auf die Strömung achten! Bei Wind wird es oft schon turbulenter, wer es sich zutraut oder schon Erfahrungen mitbringt, wird viel Spaß mit den Wellen haben. Bei Wind und Wellen oder starker Strömung immer unbedingt Rücksprache mit den Trainern halten, es haben sich am Omaha Beach schon viele Urlauber überschätzt.

Eine nette Alternative zum Seekajak ist auch das „Stand-up-Paddeln“, hier steht man aufrecht auf einem großen Surfbrett und paddelt mit einem Stechpaddel. Einen Verleih gibt es ebenfalls bei Eolia in Colleville und Vierville sur Mer.

Eolia Infos und Reservierung: am besten direkt am Strand in Colleville sur Mer oder Vierville sur Mer.

Tel.: 02 31 22 26 21
E-Mail: eolia-normandie@wanadoo.fr

www.eolia-normandie.com

Klettern

Tatsächlich finden sich in der Normandie schöne, meist gut gesicherte, Klettergebiete ca. eine Stunde von unseren Ferienhäusern entfernt. Da das Klettern in der Region nicht sehr bekannt ist, findet man im Internet oder in den Touristenbüros wenige Informationen hierzu. Da wir selber begeisterte Kletterer sind, haben wir zwei Gebiete getestet.  “Clécy” liegt in der normannischen Schweiz nahe Caen, hier gibt es viele gut gesicherte Routen für Anfänger bis hin zu 7c. Einen Kletterführer kann man im Touristenbüro in Clécy kaufen. Neben dem Klettern gibt es hier weitere zahlreiche Sportmöglichkeiten z. B. Wandern, Mountainbiken, Paragliding, Kajak. In der Nähe von Clecy am Fuße des Viaduktes, dass die „Orne“ überspannt“, gibt es zudem einen schönen Klettersteig. Hierfür muss man sich … anmelden.

Ebenso in der Nähe von Caen gelegen befindet sich die “Brêche au diable”. Das Gebiet liegt sehr versteckt und ist etwas kleiner. Es gibt neben gut gesicherten Routen von 4 bis 7c auch zahlreiche Boulderfelsen. Auch für einen Ausflug zum Spazierengehen eignet sich das schöne Gebiet hervorragend. Eine besonders schöne Aussicht über die Felsen hat man vom „Mont Jolie“ Wir senden Ihnen bei Interesse gerne weitere Informationen zu den Klettergebieten inklusive Topos. Wir freuen uns zudem sehr über weitere Tipps zu Klettergebieten in der Normandie.

Strandsegeln

Bei Ebbe wird am breiten Sandstrand des Omaha Beach der Spaß- und Adrenalinfaktor beim Strandsegeln („faire du char à voile“) erhöht. Hierbei sitzt ein Fahrer in einem Strandsegler und wird ausschließlich durch den Wind gezogen. Nach einer Einführung in das Gefährt und die wichtigsten Regeln kann man das unbeschreibliche Gefühl, mit mehreren Stundenkilometern über die Strände der Normandie zu fahren, genießen.

Der Omaha Beach mit seinem weitläufigen Sandstrand bietet beste Möglichkeiten für das bei unseren Feriengästen äußerst beliebte Strandsegeln. In der Nähe unserer Ferienhäuser in Colleville sur Mer bietet die Strandsportschule Eolia das ganze Jahr über Kurse an, welche von erfahrenen geprüften Trainern auf Französisch oder Englisch geleitet werden. Ein Kurs dauert jeweils 2 Stunden, Materialverleih ist inklusive. Es wird zunächst der Aufbau und die Funktionsweise des Strandseglers erklärt, anschließend die Technik des Fahrens – und los geht’s! Auch ganz ohne Vorerfahrungen kann man nach einer kurzen Einführung mit berauschender Geschwindigkeit über den weiten Sandstrand der Normandie fahren. Wir haben es ausprobiert, ebenso wie viele unserer Gäste. Das Strandsegeln ist recht einfach zu erlernen (zum Beispiel im Vergleich zum Windsurfen) und macht von der ersten Stunde an unglaublich viel Spaß! Nicht zuletzt trägt dabei die Aussicht auf den schönen, bei Ebbe besonders weitläufige, Sandstrand und die wunderschöne Küste zu einem unvergesslichen Erlebnis bei.

Voraussetzungen: keine Vorerfahrungen notwendig. Für Kinder bzw. Jugendliche werden kleinere Strandsegler angeboten. Strandsegler sowie wasserdichte Bekleidung inkl. Helm und Handschuhe werden gestellt. Je nach Wetter empfehlen wir, entweder Badesachen unterzuziehen oder Kleidung, die auch mal nass oder etwas sandig werden darf. Es macht nämlich auch Spaß, durch Pfützen oder kleine „Tümpel“ zu fahren, hier spritzt dann allerdings schon einmal das Wasser! Am besten eignen sich Sportschuhe.  Nicht vergessen: Sonnencreme.

Nach einem sportlichen Strandsegeln kann man sich im „Eolia Snack & Shop“ stärken und einen wunderschönen Panoramablick über den Omaha Beach genießen.

Eolia Infos und Reservierung: am besten direkt am Strand in Colleville sur Mer.

Tel.: 02 31 22 26 21
E-Mail: eolia-normandie@wanadoo.fr

www.eolia-normandie.com

Reiten und Nationalgestüte

Die Normandie ist das Land der Pferdefreunde! Wer träumt nicht davon, im Galopp über Strände und Felder zu jagen oder gemütlich die Gegend im Sattel zu erkunden? Für Reitbegeisterte bietet der Reiterhof „Ferme Equestre de la Noé “ in Colleville-sur-Mer Reitstunden und Ausritte an den Strand. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich im Sommer einen unvergesslichen Ausritt am Sandstrand nicht entgehen lassen!

Aktuell stehen die Pferde während der Saison auf einer Weide nur wenige Meter von unserem Ferienhauses “Colleville Cabourg” entfernt. Ein großes Schild “Promenade à cheval” mit Telefonnumer an der Hauptstraße am Ortseingang von Colleville weist hierauf hin. Die Pferde und Ponys sind sehr ruhig und ausgeglichen, daher ist auch ein Ausritt für Anfänger möglich. Ausritte an den Strand finden im Sommer morgens und abends statt, damit die Badegäste nicht gestört werden. Die Reservierung kann telefonisch erfolgen, der Besitzer, Jean-Michel Audigé, spricht auch Englisch. Bitte denken Sie daran, dass die Reservierung verbindlich ist. Man kann auch unkompliziert telefonisch einen Termin in Colleville vereinbaren, um Jean-Michel kennenzulernen und alle weiteren Details persönlich vor Ort zu besprechen. Außerhalb der Saison stehen die Pferde auf dem Hof in Castillon, dieser befindet sich nicht weit von Bayeux entfernt im Inland Richtung Saint Lô.

Reiterhof in Colleville sur Mer:
www.normandie-equestre.com/
Tel.: 06 86 72 90 59

Das wohl bekannteste Nationalgestüt Frankreichs namens Haras national du Pin, auch „Versailles des Pferdes“ genannt, befindet sich in dem Département Orne. Hier erfährt man bei der Besichtigung der Stallungen, des Schlosses und des Pferdemuseums alles über Pferdezucht und edle Rassen. Jeden Donnerstag finden die beeindruckenden Reitvorführungen und Kutschenparaden statt.

Im Département Calvados lädt das Nationalgestüt Haras national de Saint Lo in den Monaten Juli und August jeden Donnerstag zu Vorführungen und Besichtigungen ein.

Haras national du Pin
61310 Le Pin-au-Haras
www.haras-national-du-pin.com

Haras national de Saint Lo
Avenue du Marechal Juin
50009 Saint Lo
www.haras-nationaux.fr

Kitesurfen

Der Trendsport „Kitesurfen“ ist auch in der Normandie angekommen! Die Wellen im Bereich des Ärmelkanals sind im Vergleich zum Atlantik nicht so beständig und kraftvoll, das Wasser ist eher flach – ein geeignetes Gebiet für Kitesurfer. Im Gegensatz zu den teilweise überlaufenen Spots in Deutschland, an denen es gerade in wärmeren Monaten nur so von bunten Schirmen wimmelt, findet man in der Normandie noch viele unentdeckte Plätze zum Kitesurfen. Die weitläufigen Sandstrände bieten unendlich viel Platz zum Aufbauen und Starten. Allerdings stellen die meisten Spots etwas größere Herausforderungen an die Surfer, als zum Beispiel die bekannten, vor allem bei Anfänger sehr beliebten, Stehreviere von Ost- und Nordsee. Die Bereiche, in denen man stehen kann, sind in der Regel kleiner, zudem kann man durch leichte Strömungen abgetrieben werden. Man sollte in einigen Gebieten also schon Höhe laufen oder zumindest Höhe halten können, oder man weicht auf ein Stehrevier aus. Einige Strandabschnitte haben einen großen Tiedenhub, hierauf muss unbedingt geachtet werden. Je nach Gebiet gibt es bei Wind auch schon mal Wellen, meistens jedoch kleinere und wenig kraftvolle. Wer es sich zutraut, sollte es aber unbedingt mal mit kleinen oder großen Wellen ausprobieren – der Spaßfaktor erhöhte sich bestimmt!

Welche Monate eignen sich besonders zum Kitesurfen in der Normandie? Die Windbedingungen sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Ein bisschen Glück gehört immer dazu. Mehr Wind herrscht im Frühjahr, Herbst und Winter. Erfahrungsgemäß eignen sich die Monate September und Oktober gut, da es häufig ausreichend Wind gibt und das Wasser noch angenehm warm ist.

In der Nähe von Caen finden Sie die Kiteschule „Kite R Evolution“ in Merville Franceville: www.kite-r.com. Im Angebot sind Kitesurfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Verleih von Kitesurf-Material und Stand-up-Paddeln.

Im Surf-Shop in Caen gibt es jegliches Material, das mit Wasser, Strand und Surfen zu tun hat (Wind- und Kitesurfen, Wellenreiten, Stand-up-Paddeln, Strandsegeln, Wakeboarden) und außerdem Skateboards und Longboards:  Clinique de la planche www.cliniquedelaplanche.fr/

 

Von uns getestete und zu empfehlende Kitesurfspots in der Nähe unserer Ferienhäuser:

Colleville sur Mer und Ste. Laurent sur Mer: Sandstrand

La Baie des Veys bei Grandcamp Maisy: viel Platz zum Aufbauen, aber Steine bis zum Wasser, Schuhe mitnehmen

Merville-Franceville : Sandstrand

 

Weitere Surfschulen (Windsurfen, Kitesurfen, Wellenreiten), Segelschulen und Schulen für andere Wassersportarten in der Normandie finden Sie hier:

www.calvados-nautisme.com/Sports-/-Activites-Nautiques

 

Sollten Sie weitere Fragen zum Kitesurfen in der Normandie haben, kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns zudem sehr über weitere Tipps und ergänzen unsere Seite gerne durch weitere Info!

Wandern

Direkt vor der Haustür beginnen Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren entlang der Küste und quer durchs Hinterland. Wer längere Strecken zurücklegen will, kann sich für seinen Normandie-Urlaub Fahrräder mitnehmen.

Insgesamt 3.000 km markierte Wege erschließen die Wanderregion Normandie. Viele Straßen und Wege sind als „voies vertes“, autofreie Strecken, gekennzeichnet. Einzelheiten zu den Wanderwegen finden Sie unter  www.ffrandonnee14.com.

Einen Fahrradverleih gibt es in Bayeux gegenüber dem Office du Tourisme:

Vélos Location
Impasse de L’Islet
14400 Bayeux
Tel.: 02 31 92 89 16

Zudem kann man sich Fahrräder bei der Strandsportschule EOLIA in Colleville sur Mer leihen.

Longboarding

Die ruhige, hügelige Landschaft der Normandie eignet sich super zum Longboarding! Hier ein paar Tipps zu unseren Lieblingsspots in der Nähe unserer Ferienhäuser. Allerdings handelt es sich nicht um abgesperrte Straßen – also immer die Augen offen halten und Helm und Protektoren nicht vergessen!

In Colleville sur Mer gibt es eine tolle ca. 2 km lange Downhill-Abfahrt mit bestem Asphalt bis hin zum Sandstrand “Omaha Beach”. Es handelt sich um eine Einbahnstraße, die mal steiler, mal flacher, mit einigen Kurven direkt vom Ortskern gegenüber des Rathauses (Mairie) an den Strand führt. Vom Strand aufwärts führt ebenfalls eine Einbahnstraße. Diese ist teils deutlich steiler als die Zufahrtsstraße. Super zum Sliden, aber unbedingt die entgegenkommenden Autos beachten!
Auch ein Ort weiter in Ste. Laurent sur Mer führt eine tolle Downhill-Einbahnstraße direkt an den Strand mit schönen Dünen, ca 1 km. Von hier aus führt eine asphaltierte Straße weiter entlang der Strandpromenade von Ste- Laurent sur Mer, schön zum Cruisen.

Wer Longboarder aus der Region treffen möchte, kann dies mittwochs abends! Diese treffen sich jeden Mittwoch ab ca. 20 Uhr in Caen und Umgebung. Weitere Infos zu Uhrzeit und Treffpunkt unter LongBaord Caen. Bei Fragen hierzu stehen wir auch gerne zur Verfügung. 

Radfahren & Mountainbiking

Direkt vor der Haustür beginnen Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren entlang der Küste und quer durchs Hinterland. Wer längere Strecken zurücklegen will, kann sich für seinen Normandie-Urlaub Fahrräder mitnehmen.

Insgesamt 3.000 km markierte Wege erschließen die Wanderregion Normandie. Viele Straßen und Wege sind als „voies vertes“, autofreie Strecken, gekennzeichnet. Einzelheiten zu den Wanderwegen finden Sie unter  www.ffrandonnee14.com.

Einen Fahrradverleih gibt es in Bayeux gegenüber dem Office du Tourisme:

Vélos Location
Impasse de L’Islet
14400 Bayeux
Tel.: 02 31 92 89 16

Zudem kann man sich Fahrräder bei der Strandsportschule EOLIA in Colleville sur Mer leihen.

Paragliding - Gleitschirmfliegen

Die“Ecole Elementair Basse-Normandie” in Port-en-Bessin befindet sich am Hafen im Ort in fußläufiger Entfernung von unserem Ferienhaus Port. Die Schule bietet die Möglichkeit für einen unvergesslichen Tandemflug über die berauschende Küste der Normandie (ab 50,- €). Je nach Wetter und Wind wird kurzfristig entschieden, wo der Flug stattfinden kann. Meistens findet man die Paraglider auf der Steilküste zwischen Port-en-Bessin und Commes.

Auch einen Paragliding-Kurs für Anfänger oder einen Aufbaukurs kann man an der Schule absolvieren, hierfür muss man allerdings gut Französisch sprechen. Da eines unserer Familienmitglieder bereits einen zweiwöchigen Paragliding-Kurs an der Ecole Elemantair in Port en Bessin absolviert hat, können wir Ihnen bei Fragen gerne Auskunft geben. 

Ecole Elementair Basse-Normandie
40, quai Baron Gérard
14520 Port-en-Bessin
www.elementair-basse-normandie-fr

Golf

300 Reise-Spezialisten der Association of Golf Tours Operators wählten im Jahr 2000 die Normandie in die Spitzengruppe der 10 besten Golfregionen weltweit. Die Golfregion mit abwechslungsreichen Plätzen zwischen Land und Meer gelegen, stellt auch höchste Erwartungen zufrieden. Nah unserer Normandie Ferienhäuser befindet sich einer der insgesamt 12 an der Küste liegenden Plätze. Diesen finden Sie auf den Klippen oberhalb des Hafenstädtchens Port-en-Bessin. 

Longe-côte

Diese Sportart entdeckten wir erstmalig am 01. Januar 2011 bei 8 °C in Colleville-sur-Mer: eine bunt gemischte Gruppe, ausgestattet mit Neoprenanzügen und Paddel, machte sich in bester Laune auf den Weg in die Fluten. Wir staunten! Machen Sie sich Longe-Côte – Aquafitness in der Normandiehier Ihr eigenes Bild. Eine ganzjährige Möglichkeit, Körper und Kreislauf in Schwung zu bringen.

Tennis & Volleyball

Angeln

Die Normandie bietet mit vielfältigen Küsten, Flüssen und ausgedehnten Sumpfgebieten ideale Angelbedingungen. Alle wichtigen Information finden Sie in der Broschüre des Tourismusverbandes der Normandie „Pêche en mer, pêche en rivières“ auf der Seite http://www.normandie-tourisme.fr . Darunter z. B. die besten Angelreviere und gesetzliche Regeln, Schutzzonen, Öffnungszeiten usw.

Segeln

Die normannischen Küsten mit wunderschönen Sandstränden und atemberaubenden Steilküsten zählen zu den interessantesten Segelrevieren Europas – ob im Katamaran, im Optimisten oder an Bord einer Yacht. In Colleville sur Mer finden Sie nah unserer Normandie Ferienhäuser die Strandsportschule Eolia, die das ganze Jahr über neben dem Katamaran-Segeln auch weitere Trendsportarten wie Strandsegeln, Surfen, Kajak und Wasserski anbietet. Unter Anleitung geprüfter Lehrer können sich Anfänger und Fortgeschrittene beim Wassersport am Omaha Beach austoben.

Ein Kurs Katamaran-Segeln umfasst 2 Stunden, Material ist inklusive. Empfehlenswert sind geschlossenen Sportschuhe. Sonnencreme nicht vergessen. Die Kurse werden von erfahrenen Trainern durchgeführt, die Englisch und Französisch sprechen.

Eolia Infos und Reservierung: am besten direkt am Strand in Colleville sur Mer.

Tel.: 02 31 22 26 21
E-Mail: eolia-normandie@wanadoo.fr

www.eolia-normandie.com

Weitere Infos zum Segeln in der Normandie finden Sie auf der Internetseite Normandie Tourisme.

hier: http://www.normandie-tourisme.fr/normandie-tourisme-de/home-de/aktivitaten/sport-und-freizeit/wassersport-155-3.html

Stand Up Paddling

Eine nette Alternative zum Seekajak oder Surfen gerade für  Anfänger ist das „Stand-up-Paddeln“ (SUP), hier steht man aufrecht auf einem großen Surfbrett und paddelt mit einem Stechpaddel. Koordinations-, Gleichgewichts- und Ganzkörpertraining werden mit viel Spaß verbunden! Bei ruhigem Wasser ohne oder nur mit kleinen Wellen kann man entspannt am schönen Omaha Beach entlang gleiten und das Freiheitsgefühl auf dem Wasser stehend genießen. Bei stärkeren Wellen kommt man dem Surfen schon sehr nahe und man kann sich mit den Wellen an den Strand treiben lassen. Damit dies gelingt erfordert es allerdings schon einige Übung – so lange sind diverse Gleichgewichtsverluste mit erfrischender Abkühlung, aber trotzdem auch viel Spaß, gewiss.

Stand up Paddle kann man in Colleville sur Mer und ganz in der Nähe unserer Ferienhäuser Colleville le Bray und Colleville Cabourg bei der Strandsportschule Eolia ausleihen. Eine weitere Möglichkeit gibt es in Vierville sur Mer, hier findet sich der nächstgelegene Sandstrand von unseren Ferienhäusern Longueville und Douetil aus. Paddel und Neoprenanzug sind inklusive. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Allerdings muss man auch hier unbedingt die Strömung beachten, damit man die Zeit und Kraft gut einteilen kann, um wieder sicher an den Strand zurückzufahren. Im Zweifel immer die Trainer fragen.

Windsurfen

Die Normandie bietet durch ihre langen Sandstrände beste Möglichkeiten zum Windsurfen. Der Omaha Beach mit seinem weitläufigen Sandstrand liegt direkt bei uns vor der Tür. Allerdings sollte man hier bereits Erfahrung im Windsurfen mitbringen, da man bei Wind durch Strömung und Wellen schon herausgefordert wird. Surfschulen in der Umgebung bieten Kurse unter Anleitung geprüfter Lehrer für Anfänger und Fortgeschrittene und Verleih von Material an. Die Surfschule „Ecole de Voile“ finden Sie in der Nähe unserer Ferienhäuser in Courseulles sur Mer.

Beste Surfbedingungen, auch für Wellenreiter, finden sich auch auf der Halbinsel Cotentin im Westen der Normandie. Ein besonders beliebter Surfspot ist auch südlich vom Cap in dem kleinen Ort Siouville zu finden. Etretat mit seiner berühmten Felsküste nördlich von Le Havre ist wohl der bekannteste und beste Surfspot in der Normandie.

Weitere Surfschulen (Windsurfen, Kitesurfen, Wellenreiten), Segelschulen und Schulen für andere Wassersportarten in der Normandie finden Sie hier:

www.calvados-nautisme.com/Sports-/-Activites-Nautiques

Wellenreiten

Die malerische Küste der Normandie ist mit ihren unterschiedlichen Abschnitten äußerst abwechslungsreich. Steilküsten und Kreidefelsen wechseln sich mit langen weiten Sandstränden und Badebuchten ab. Mit ihren rund 600 km bietet die normannische Küste hervorragende Bedingungen für alle Arten von Wassersport.

Surfen kann man an Frankreichs Küsten fast überall. Die besten Spots zum Wellenreiten gibt es ohne Frage an der atlantischen Küste von Bretagne und Aquitaine. Doch auch in der Normandie finden sich einige geeignete Spots. Am Ärmelkanal sind die Wellen jedoch oft nicht sehr kraftvoll, für Anfänger damit gut geeignet. Im Sommer gibt es eher wenig Wind und Wellen, ab Spätsommer und Herbst hat man dann bessere Chancen auf gute Surftage. Durch den Einfluss des Golfstroms wird das Meer auch im Winter nicht allzu kalt.

Surfschulen in der Umgebung bieten Kurse unter Anleitung geprüfter Lehrer für Anfänger und Fortgeschrittene und Verleih von Material an. Beste Surfbedingungen, auch für Wellenreiter, finden sich auch auf der Halbinsel Cotentin im Westen der Normandie.

Ein besonders beliebter Surfspot ist hier südlich vom Cap in dem kleinen Ort Siouville zu finden. Etretat mit seiner berühmten Felsküste nördlich von Le Havre ist wohl der bekannteste und beste Surfspot in der Normandie.

Alle Surfschulen (Windsurfen, Kitesurfen, Wellenreiten), Segelschulen und Schulen für andere Wassersportarten in der Normandie finden Sie hier: Calvados Nautisme.